Ecoligo startet neues Crowdinvesting für Photovoltaik-Projekt in Ghana

Teilen

Ein neues Crowdinvesting für eine 40 Kilowatt Photovoltaik-Anlage in Ghana ist am Freitag auf der Plattform „ecoligo.investments“ gestartet. Die Dachanlage werde in den kommenden 20 Jahren das Büro der Wohltätigkeitsorganisation „Marie Stopes Ghana“ in der Hauptstadt Accra mit Solarstrom versorgen. Dadurch werden zum einen die Stromkosten reduziert und zum anderen verringern sich die CO2-Emissionen um bis zu 28 Tonnen jährlich, wie das Berliner Start-up mitteilte.

Die Crowdinvestoren können sich an der Refinanzierung des Projektes mit 100 bis 1000 Euro beteiligen. Die Laufzeit betrage fünf Jahre – bei einem Zinssatz von fünf Prozent jährlich. Bis zum 10. Februar gibt es noch einen Bonus von 0,5 Prozent für alle Kurzentschlossenen.

„Die Strompreise in Ghana sind sehr hoch. In den letzten 15 Jahren haben wir einen durchschnittlichen Anstieg des Strompreises um 15 bis 20 Prozent gegenüber dem Vorjahr festgestellt, was schwerwiegende Auswirkungen auf die operativen Kosten aller Unternehmen und Organisationen in Ghana hat“, berichtet Rasmus Hansen, Sales Manager von Ecoligo in Ghana. Mit der Versorgung aus der Photovoltaik-Anlage sei die Organisation künftig weniger anfällig für plötzliche Strompreisanstiege des nationalen Energieversorgers. Sie betreibt in dem Land Gesundheitszentren, in denen jährlich mehr als 115.000 Frauen betreut werden.

Die Plattform „ecoligo.investments“ erreichte in der vergangenen Woche einen großen Meilenstein: So sind mittlerweile 1.5 Millionen Euro von mehr als 1000 Investitionen eingesammelt worden, wie das Unternehmen mitteilte. In diesem Jahr hat Ecoligo bereits zwei andere Photovoltaik-Projekte in Ghana finanzieren können.

Hinweis: pv magazine hat eine Partnerschaft mit Ecoligo. Wenn Sie den oben angegebenen Link zum Crowdinvesting nutzen und sich an dem Crowdinvestment beteiligen, erhält pv magazine einen kleinen Anteil davon.

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Popular content

Prof. Dr. Paul Motzki, Professur Smarte Materialsysteme für innovative Produktion, Universität des Saarlandes
Forscher wollen Elastokalorik als Alternative zu Wärmepumpen und Klimaanlagen entwickeln
15 Juli 2024 Die Technologie habe das Potenzial, heutige Klima- und Heizungsanlagen zu ersetzen. In der Kombination beispielsweise mit Photovoltaik bestünde ein gr...