Baywa re will förderfreien Solarpark in Spanien bis Jahresende fertigstellen

Teilen

Baywa re befindet sich derzeit im Endspurt. Bis zum Jahresende soll der Solarpark „Don Rodrigo“ mit 175 Megawatt Gesamtleistung fertiggestellt werden. Das Team vor Ort installiere derzeit bis zu 10.000 Solarmodule täglich, teilte der Münchner Projektentwickler am Donnerstag mit. Bereits zwei Drittel der rund 500.000 Solarmodule seien installiert. Die Herausforderung besteht darin, die Logistik und Installation vor Ort optimal aufeinander abzustimmen. Zuletzt hatten wir darüber hinaus mit für die Region untypisch langen Regenphasen zu kämpfen. Dennoch liegen wir sehr gut im Zeitplan,“ erklärte Benedikt Ortmann, Geschäftsführer der Baywa re Solar Projects GmbH.

Es ist das erste Photovoltaik-Projekt, dass das Unternehmen komplett ohne staatliche Förderung realisiert. Der Solarpark gehört zudem zu den größten seiner Art in Europa. Nach jahrelangen Vorarbeiten konnte sich Baywa re im April einen langfristigen Stromabnahmevertrag beim norwegischen Energiekonzern Statkraft sichern.  Dieser will für 15 Jahre den erzeugten Solarstrom abnehmen. Über den Abnahmepreis hatten die Unternehmen Stillschweigen vereinbart. Er dürfte sich aber bei etwa 4,0 Cent pro Kilowattstunde bewegen. Rund 300 Gigawattstunden Solarstrom jährlich soll das Photovoltaik-Kraftwerk künftig produzieren, so die Erwartungen.