Schweizer Dächer bieten Potenzial für 50 Terawattstunden Solarstrom jährlich

Teilen

Das Schweizer Bundesamt für Energie BFE hat die interaktive Anwendung www.sonnendach.ch in dieser Woche gestartet. Dabei werde für jedes beliebige Gebäudedach – vom Einfamilienhaus bis zum Industriegebäude in der Schweiz aufgezeigt, ob es für eine Solaranlage geeignet sei. Das Solarpotenzialkataster sei gemeinsam vom BFE, dem Bundesamt für Landestopografie (swisstopo) sowie das Bundesamt für Meteorologie und Klimatologie Meteo Schweiz erarbeitet worden.

Auf Grundlage der verbesserten Daten schätzt das BFE das Solarpotenzial in der Schweiz auf insgesamt etwa 50 Terawattstunden jährlich. Auf diese Summe käme man, wenn alle geeigneten Hausdächer mit Photovoltaik-Anlagen versehen würden. In einem zweiten Szenario hat das BFE ermittelt, dass bei einer Nutzung der besten Dachstücke für Solarthermie und der Reste für Photovoltaik ein Potenzial für 34 respektive 17 Terawattstunden pro Jahr vorhanden wäre.

Sonnendach.ch sei für jederman öffentlich zugänglich. Das Projekt ist Teil des Beratungsangebots von Energie Schweiz, das Schritt für Schritt den Weg zur eigenen Solaranlage aufzeigt, wie es weiter hieß. Bis Mitte 2019 soll zudem eine interaktive Anwendung für die Photovoltaik-Nutzung an Hausfassaden erstellt werden. Diese wird dann unter www.sonnenfassade.ch zugänglich sein.