80 Gigawatt globaler Photovoltaik-Zubau im Jahr 2017 erwartet

Der globale Photovoltaik-Boom hält 2017 weiter an, meldet der Bundesverband Solarwirtschaft (BSW-Solar). Im Rahmen der Intersolar stellte der Branchenverband am Mittwoch seine aktuelle Prognose vor. Demnach sollen in diesem Jahr weltweit neue Photovoltaik-Anlagen mit insgesamt rund 80 Gigawatt Leistung neu in Betrieb gehen. 2016 hatte der Zubau bei 75 Gigawatt gelegen. Spätestens im Jahr 2020 wird nach Einschätzung des Verbandes der jährliche Photovoltaik-Zubau die Marke von 100 Gigawatt erreichen. Die PV Market Alliance erwartet für 2017 und 2018 einen Photovoltaik-Markt mit einem Volumen von 75 bis 80 Gigawatt. Vor allem der Zubau in China werde über die Entwicklung der weltweiten Photovoltaik-Nachfrage entscheiden.

Auch in Deutschland stehen die Zeichen dem BSW-Solar zufolge inzwischen wieder auf Wachstum. Nach Daten der Bundesnetzagentur sei in den ersten drei Monaten dieses Jahres rund 65 Prozent mehr Solarstromleistung neu installiert worden als im Vorjahr. Nahezu die Hälfte der privaten Investoren kombiniere die neue Solaranlage inzwischen mit einem Batteriespeicher, um auch in den Abendstunden Solarstrom zu nutzen. Aufgrund attraktiver Renditeerwartungen und Finanzierungskonditionen für Gewerbe- und Immobilienbesitzer rechnet der Branchenverband in den nächsten Monaten mit einer weiter anziehenden Nachfrage.