Tchibo: Photovoltaik-Anlagen von Trina Solar werden Dauerbrenner

Die Trina Solar Ltd. hat ihre Kooperation mit Tchibo ausgeweitet. Ab sofort biete der Kaffeeröster dauerhaft eine Photovoltaik-Anlage zum Vorteilspreis in seinem Online-Shop an, teilte der chinesische Photovoltaik-Hersteller am Dienstag mit. Die Photovoltaik-Anlage inklusive Beratung, Installation, Netzanschluss und Anmeldung gebe es in drei Paketvarianten. Die günstigste Option sei dabei eine Photovoltaik-Anlage mit individueller Leistung ab 2,95 Kilowatt zum Preis ab 5.499 Euro inklusive Mehrwertsteuer. Zudem gebe es zwei weitere standardisierte Pakete mit Photovoltaik-Anlagen von 5,9 Kilowatt Leistung mit 20 Modulen für 8.999 Euro und 8,85 Kilowatt Leistung bei 30 Solarmodulen für 11.899 Euro.

Kernstück der Angebote seien die monokristallinen Solarmodule „Honey M Plus“ mit 295 Watt Leistung von Trina Solar, hieß es weiter. Aus dem online verfügbaren Paket-Angeboten geht hervor, dass Kostal die Wechselrichter für die Photovoltaik-Anlagen liefert. Bei den Montagegestellen kann eine Auswahl zwischen den Anbietern Lorenz, Schletter und K2 getroffen werden.

Bei Beratung und Umsetzung arbeite der chinesische Photovoltaik-Hersteller mit Greenhaus, einer Marke der Vattenfall Europe Innovation GmbH, zusammen. Greenhaus werde bei Kaufinteresse die Details des Gebäudes analysieren und ein verbindliches Angebot erstellen. Nach den Vorgaben von Trina Solar kümmere dich das Unternehmen dann um die Montage der Photovoltaik-Anlage und weise Kunden in das Online-Monitoring ein. Die Tchibo-Kunden erhielten „exklusiv“ zur Überwachung ein „Geo II“ Monitoring-Display.

Tchibo nahm erstmals im Juni 2015 Komplettpakete für Photovoltaik-Anlagen in sein Sortiment auf. Dabei kooperierte der Kaffeeröster immer mit Trina Solar. Vor zwei Jahren zahlten die Kunden für eine Photovoltaik-Anlage mit 5,3 Kilowatt Leistung noch einen Preis von 9.990 Euro inklusive Mehrwertsteuer. Dieser Preis blieb auch bei den Angeboten im vergangenen Jahr bestehen. Für die größere Photovoltaik-Lösung mit 9,54 Kilowatt Leistung betrug er 17.990 Euro. (Sandra Enkhardt)