Frankreich erreicht installierte Photovoltaik-Kapazität von 7,13 Gigawatt

Frankreich hat eine kumuliert installierte Photovoltaik-Leistung von 7134 Megawatt zum Jahresende 2016 erreicht. Im vergangenen Jahr sind insgesamt 15.970 neue Photovoltaik-Anlagen mit einer Gesamtleistung von 559 Megawatt in dem Land installiert worden, wie aus der aktuellen Statistik des französischen Umwelt- und Energieministeriums hervorgeht. Dies ist ein Marktrückgang um 62 Prozent gegenüber 2015, als noch 17.822 Photovoltaik-Anlagen mit 894 Megawatt Gesamtleistung neu ans Netz gingen. Das Marktwachstum im vergangenen Jahr sei damit das niedrigste seit 2009 gewesen, betonte das Ministerium. Photovoltaik-Anlagen mit einer Leistung von mehr als 250 Kilowatt hätten etwa zwei Drittel der neu installierten Leistung 2016 ausgemacht. Dabei repräsentierten sie nur ein Prozent aller Neuanlagen, die im vergangenen Jahr ans Netz gingen.

Nach Angaben des Ministeriums stieg die Stromerzeugung aus Photovoltaik-Anlagen im vergangenen Jahr rund 14 Prozent auf 7,7 Terawattstunden gegenüber 2015. Trotz des Zuwachses bleibt der Photovoltaik-Anteil am Gesamtenergiebedarf des Landes mit nur 1,6 Prozent marginal. 2015 deckte die Photovoltaik 1,4 Prozent des Verbrauchs. (Emiliano Bellini, übersetzt und bearbeitet Sandra Enkhardt)