Meyer Burger erhält Unterstützung vom weiterem Schweizer Investor

Die Meyer Burger Technology AG hat sich für seine geplante ordentliche Kapitalerhöhung die Unterstützung eines weiteren Schweizer Investors sichern können. Die Brutstrom SA habe zugesagt, unter bestimmten Bedingungen bis zu 16 Millionen Aktien, für welche die Bezugsrechte nicht ausgeübt werden und die nicht anderweitig platziert werden können, für einen Betrag von 5.76 Millionen Schweizer Franken zum Bezugspreis fest zu übernehmen, teilte der Schweizer Technologiekonzern am Mittwoch mit.

Mit Veraison Capital AG und zCapital hatten sich zuvor bereits zwei institutionelle Investoren aus der Schweiz verpflichtet unter bestimmten Bedingungen gesamthaft bis zu 90.1 Millionen Aktien für insgesamt rund 32,4 Millionen Schweizer Franken zu übernehmen. Mit den Vereinbarungen mit den drei Investoren habe sich das Unternehmen aktuellen Zusicherungen von etwa 38,2 Millionen Schweizer Franken für seine ordentliche Kapitalerhöhung sichern können, hieß es bei Meyer Burger weiter.

Am vergangenen Freitag stimmten die Aktionäre auf einer außerordentlichen Generalversammlung für die Vorschläge des Verwaltungsrats bezüglich des Rekapitalisierungsprogramms. Mit der Kapitalerhöhung will Meyer Burger mindestens 160 Millionen Schweizer Franken erlösen. Dafür sollen knapp 457 Millionen neue Aktien zu einem Preis von 0,36 Schweizer Franken ausgegeben werden. (Sandra Enkhardt)