Fraunhofer-Allianz Batterien fördert Technologietransfer nach Indonesien

Teilen

In der Fraunhofer-Allianz Batterien kommen Forscher und Entwickler aus insgesamt 20 Fraunhofer-Instituten zusammen, um ihre Kompetenzen zum Thema Batterien zu bündeln. Die Gruppe will nun das Land Indonesien beim Ausbau der erneuerbaren Energie unterstützen und den Wissens- und Technologietransfer zwischen Deutschland und dem Inselstaat fördern.

Insbesondere in den netzfernen Gebieten Indonesiens spiele die Energieversorgung mit Photovoltaik, Wind und Biomasse und die Energiespeicherung in Batterien eine wichtige Rolle, erklärt die Fraunhofer-Allianz. Dafür und für den Ausbau der indonesischen Industrie benötigen die einheimischen Wissenschaftler aber entsprechende Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen.

In einem zweiwöchigen Workshop haben acht Institute der Allianz Batterien bereits eine Weiterbildung für eine Expertengruppe von indonesischen Wissenschaftlern und Verantwortlichen umgesetzt. Die Themen reichten der Fraunhofer-Allianz zufolge von der Materialentwicklung bis hin zur Zellenfertigung. An Technologien seien dabei nicht nur Lithium-Ionen-Batterien, sondern auch Redox-Flow-Batterien, Brennstoffzellen und Supercaps betrachtet worden. Neben der Wissensvermittlung soll der Schwerpunkt der Maßnahme auch bei der Umsetzung im Labor oder Technikum gelegen haben. (Mirco Sieg)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.