Risen Energy nimmt zu Brand in chinesischer Zellfertigung Stellung

Teilen

Die Risen Energy Co. Ltd. hat einen Brand in ihrer Produktionsstätte für Solarzellen in der Tashan Industrial Zone, Meilin Site eingeräumt. Es sei am Sonntag ausgebrochen und es habe keine Verletzten gegeben, teilte der chinesische Photovoltaik-Hersteller nun mit. Die betroffenen Bereiche seien stillgelegt worden und die Ausmaße der Schäden würden gemeinsam mit lokalen Experten nun untersucht. Risen Energy verfüge über eine Gebäudeversicherung für seine Produktionsstätten sowie über eine zusätzliche Versicherung für den Schutz vor unvorhersehbaren Ereignissen, hieß es weiter. Derzeit werde davon ausgegangen, dass die Störung bald behoben sei. In der Zwischenzeit würden die Werke in Meigiao die Produktion übernommen und die Bestellungen abarbeiten.

Die Vertreter von Risen Energy wiesen Gerüchte und irreführende Bilder über die Ausmaße des Brands zurück. Es fürchte dadurch einen „Imageschaden“ und eine „unnötige Beunruhigung für die Kunden“. „Angesichts der Fertigungsstruktur des Unternehmens und der minimalen Auswirkungen aufgrund des Unterbruchs geht das Unternehmen davon aus, dass die Modullieferverträge sowie die erwarteten Volumenlieferungen bis Ende 2016 und darüber hinaus eingehalten werden können“, hieß es von Risen Energy. (Sandra Enkhardt)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.