Stühlerücken bei Chorus Clean Energy und Capital Stage

Wind- und Solarparkbetreiber Capital Stage AG aus Hamburg und Chorus Clean Energy AG aus Neubiberg bei München haben sich zusammengeschlossen. Die Übernahme von über 94 Prozent der Chorus-Aktien durch Capital Stage führte Unternehmensinformationen zufolge zu mehreren personellen Änderungen in Vorstand und Aufsichtsrat. Holger Götze gibt demnach seinen Vorstandsvorsitz bei Chorus auf und wechselt mit sofortiger Wirkung als COO in den Vorstand der Capital Stage AG; Heinz Jarothe wird auf eigenen Wunsch und in bestem Einvernehmen sein Amt als Corus-Vorstand und COO zum Jahresende niederlegen, dem Unternehmen jedoch in beratender Funktion weiter zur Verfügung stehen. Den Chorus-Vorstand sollen künftig Karsten Mieth und Helmut Horst bilden.

Chorus-Unternehmensgründer Peter Heidecker und Christine Scheel werden ihre Aufsichtsratsmandate bei Chorus niederlegen und mit sofortiger Wirkung jeweils einen Sitz im Aufsichtsrat von Capital Stage einnehmen. Der Chorus-Aufsichtsrat soll künftig aus dem Capital-Stage-Vorstand und CFO Christoph Husmann, Holger Götze und Heinz Riederer bestehen.

Parallel zu den personellen Veränderungen meldet Capital Stage die erfolgreiche Durchführung der Kapitalerhöhung gegen Sacheinlage in Höhe von rund 43,6 Millionen Euro durch Ausgabe von rund 43,6 Millionen neuen Aktien. Grundlage der Kapitalerhöhung ist demnach der Beschluss der außerordentlichen Hauptversammlung von Capital Stage im Juli. Damit sei die letzte Vollzugsbedingung im Rahmen des freiwilligen öffentlichen Übernahmeangebots an die Chorus-Aktionäre erfüllt. Infolge der Kapitalerhöhung habe sich das Grundkapital von Capital Stage durch die Ausgabe neuer, auf den Inhaber lautenden Stückaktien von rund 82,8 Millionen Euro auf 126,4 Millionen Euro erhöht. Die Sacheinlage umfasse 26,16 Millionen auf den Inhaber lautende Stückaktien von Chorus. Die neuen Aktien seien ab dem Geschäftsjahr 2016 voll gewinnberechtigt. (Petra Hannen)