Belectric erhält EPC-Auftrag für 104 Megawatt PV-Anlage in Indien

Belectric hat einen EPC-Vertrag für ein 104 Megawatt Photovoltaik-Kraftwerk in Südindien erhalten. Die Anlage im Bundesstaat Telangana bestehe aus sechs Einzelprojekten, die alle bis zum ersten Quartal 2017 fertiggestellt sein sollen, teilte der deutsche Projektierer am Montag mit. Bei dem Projekt gehe es auch um die Netzanbindung der Anlagen. „Dieses Photovoltaik-Projekt markiert einen wichtigen Schritt, um umwelt- und netzfreundliche Elektrizität in dieser Region anzubieten“, sagte Yogesh Dabhade, Geschäftsführer von Belectric India. Für alle Projekte lägen die Genehmigungen vor, so dass der Bau in den kommenden Wochen starten könne.

Die Projekte gehörten einem Konsortium um das US-Unternehmen Think Energy Partners, das die Anlagen auch entwickelt habe. Nach der Fertigstellung solle der 104-Megawatt-Solarpark jährlich 160 Millionen Kilowattstunden Solarstrom liefern. Während des Baus würden zudem hunderte Arbeiter vor Ort beschäftigt, hieß es weiter. (Sandra Enkhardt)