Bundestag stimmt über Pariser Klimaabkommen ab

Teilen

Der Deutsche Bundestag hat sich am Mittwoch in erster Lesung ohne Aussprache mit dem Gesetzentwurf zum Pariser Klimaabkommen befasst. Dazu hatten die Bundesregierung und die Koalitionsfraktionen einen wortgleichen Gesetzentwurf ins Parlament eingebracht. Die abschließende 45-minütige Beratung und Abstimmung ist für den Donnerstagnachmittag vorgesehen, teilte der Bundestag mit. Dann solle auch noch über einen Antrag von Bündnis 90/Die Grünen abgestimmt werden, die den Klimaschutz wirksam in Grundgesetz verankern und die Einhaltung der Klimaziele prüfen wollen.

Im Dezember 2015 hatten zahlreiche Regierungsmitglieder in der französischen Hauptstadt das Klimaabkommen ausgehandelt. Ziel ist es, die Erderwärmung deutlich unter zwei Grad Celsius zu halten. Die Staaten werden dazu aufgefordert, immer ambitionierte Maßnahmen gegen den Klimawandel zu ergreifen. Deutschland hat das Pariser Klimaabkommen bereits im April in New York unterzeichnet, aber noch nicht ratifiziert. Dazu ist die Zustimmung des Parlaments notwendig. Nach den EU-Mitgliedsstaaten müsste auch noch das Europäische Parlament die Vereinbarung ratifizieren.

Anfang September hatten die USA und China als bislang größte Bremser im internationalen Klimaschutz vor dem G20-Treffen die Pariser Vereinbarung ratifiziert. Die Präsidenten Barack Obama und Xi Jinping kündigten an, dafür erneuerbare Energien konsequent ausbauen und den Ausstieg aus fossilen Energien wie Kohle und Öl fortsetzen zu wollen. (Sandra Enkhardt)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.