Refu Elektronik eröffnet Niederlassung in den USA

Der deutsche Wechselrichterhersteller Refu Elektronik hat eine neue Niederlassung in den USA eröffnet. Der genaue Standort der Zweigstelle werde in Kürze bekannt gegeben, heißt es auf Nachfrage von pv magazine. Die Leitung wird Ken Christensen übernommen.

Mit der Niederlassung soll zum einen der Vertrieb gestärkt werden, zum anderen sollen nordamerikanische Wechselrichter- und Microgrid-Kunden von dort aus Service-Unterstützung bekommen. Insbesondere die für den amerikanischen Markt entwickelten, dreiphasigen Stringwechselrichter REFUsol 24K-UL und REFUsol 48K-UL sollen die Basis für den Vertrieb bilden. Das Unternehmen will die beiden Geräte auf der Solar Power International (SPI) in Las Vegas der Öffentlichkeit vorstellen.

„Die Eröffnung der Niederlassung ist ein wichtiger Meilenstein in der Vertriebsstrategie der Refu Elektronik“, sagt Alexander Wirth, CFO von Refu Elektronik. In Zukunft wolle Refu auch Batteriespeichersysteme und Microgrid-Lösungen in den USA anbieten. (Mirco Sieg)