Conergy beginnt erstes Photovoltaik-plus-Speicher-Großprojekt in Australien

Teilen

Ende August will Conergy mit dem Bau seines ersten Photovoltaik-plus-Speicher-Großprojektes „Lakeland Solar & Storage“ in Australien beginnen. Es solle zeigen, dass auch Erneuerbare konstant ins Netz eingespeist werden und so für eine Energieversorgung in Zukunft sorgen können, teilte das Photovoltaik-Unternehmen am Dienstag mit. Das Projekt bestehe aus einem Solarpark mit 13 Megawatt Leistung und einer 1,4-Megawatt-Speicherlösung. Die 41.440 Solarmodule würden nahe der Autobahn in Lakeland installiert. Die Fertigstellung der Photovoltaik-plus-Speicher-Anlage sei für April 2017 vorgesehen.

Die Investitionssumme für das Projekt bezifferte Conergy mit 42,5 Millionen US-Dollar. Die australische Behörde für erneuerbare Energien (ARENA) stelle eine Finanzierung von 17,4 Millionen US-Dollar für das Projekt zur Verfügung. Auch die Norddeutsche Landesbank Girozentrale (Nord LB) habe einen Kredit mit 15 Jahren Laufzeit für das Projekt gewährt, hieß es weiter.

Mit der kombinierten Photovoltaik- und Speicher-Anlage könne genug Strom für die Versorgung von 3000 Haushalten produziert werden. „Solar- und Speicherkraftwerke kombiniert mit effektiver Managementsoftware sind der Heilige Gral der weltweiten Erneuerbaren-Industrie“, erklärte David McCallum, Geschäftsführer von Conergy. Dieses Projekt sei eine gute Gelegenheit moderne Photovoltaik- und Speichertechnologie zu kombinieren, um anhaltend „Qualitätsstrom“ ins Netz zu speisen. Die am Projekt beteiligten Unternehmen und Organisationen, darunter Conergy und ARENA, hätten eigens ein Wissensaustauschprogramm gegründet. Neben dem Wissenstransfer gehe es zudem um den Test und die Demonstration, wie die integrierte Technologie arbeite, so McCallum weiter. Conergy sieht gerade in Australien ein enormes Potenzial für Photovoltaik-plus-Speicher-Lösungen im Kraftwerksmaßstab. (Sandra Enkhardt)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.