Solarwatt verpflichtet nächsten KIT-Wissenschaftler für PV-Speicherentwicklung

Solarwatt hat einen weiteren Wissenschaftler vom Karlsuher Institut für Technologie (KIT) für die Weiterentwicklung seines Photovoltaik-Batteriespeichers „My Reserve“ gewinnen können. Nachdem Andreas Gutsch im April die Leitung des neu gegründeten Technologiezentrums „Solarwatt Innovation“ in Frechen übernahmen folgt ihm nun Olaf Wollersheim als Co-Geschäftsführer auf seinem Weg, wie das Dresdner Photovoltaik-Unternehmen am Dienstag mitteilte. Die beiden Wissenschaftler hätten bereits am KIT das Projekt „Competence E“ gemeinsam geführt. Nun sollen sie den Photovoltaik-Heimspeicher „My Reserve“ von Solarwatt weiterentwickeln.

Solarwatt-Geschäftsführer Detlef Neuhaus bezeichnete die Verpflichtung von Wollersheim als „wichtigen Baustein unserer Strategie“. „Wir zünden jetzt die nächste Stufe unserer Speicher-Entwicklung.“ Wollersheim gilt als einer der führenden Spezialisten bei der Entwicklung der Lithium-Ionen-Batterietechnologie. „Wir werden jetzt dafür sorgen, dass der Batteriespeicher den nächsten Entwicklungsschritt macht und für Privathaushalte und das Kleingewerbe noch effizienter und flexibler einsetzbar ist“, kündigte Wollersheim an. (Sandra Enkhardt)