RWTH Aachen: Rasant sinkende Kosten treiben Speichermarkt auch in Zukunft weiter an

Die RWTH Aachen evaluiert im Auftrag der Bundesregierung welchen Effekt die Förderung von Photovoltaik-Speichern auf das deutsche Stromnetz und auf die Entwicklung des Speichermarktes in Deutschland hat. Kai-Philipp Kairies, Teamleiter Marktentwicklung von Speichersystemen an der RWTH Aachen, sagt im Interview mit pv magazine Chefredakteur Michael Fuhs: „Wir sehen, dass der Markt weiter rasant wächst. Das hätte vor zwei oder drei Jahren niemand vermutet.“

Das Marktwachstum führt er unter anderem auf die Preisdegression für Lithium-Ionen-Systeme von derzeit rund 20 Prozent pro Jahr zurück. Warum er meint, dass dieser Trend anhält, und warum es trotzdem nicht unbedingt sinnvoll ist, mit der Investition in einen PV-Speicher zu warten, erklärt er im Video-Interview. (Mirco Sieg)

Hier gelangen Siezum Video!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.