Solar Frontier: Neue Sets für private Dachanlagen

Teilen

Der Hersteller von CIS-Dünnschichtmodulen Solar Frontier erweitert seine Produktpalette im Bereich der sogenannten PowerSets, also der Komplettsysteme für private Dachanlagen. Neben dem bisherigen PowerSet Turbo, das mit Nennleistungen zwischen 2,4 und 8,2 Kilowatt erhältlich ist und mit einem ein- oder dreiphasigen CIS-Turbowechselrichter ausgeliefert wird, gibt es nun noch das PowerSet Maxi und das Power¬Set Mini. Die Maxi-Version gibt es mit Leistungen von 4,8 bis 9,9 Kilowattpeak und umfasst einen dreiphasigen PIKO-Wechselrichter von Kostal Solar Electric mit zwei MPP-Trackern. Die Mini-Variante ist auf kleinere Dächer ausgelegt, besteht aus zwölf Modulen und hat eine Leistung von zwei Kilowattpeak. Dabei kommt der einphasige CIS-Turbowechselrichter „Mini“ zum Einsatz.www.solar-frontier.eu

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Popular content

Europa-Park Rust, Vergnügungspark, Panorama
Europa-Park steigt aus Großprojekt für Parkplatz-Photovoltaik aus
18 Juli 2024 Der Automobillogistiker Mosolf und der Vergnügungspark hatten Ende 2022 Pläne für Deutschlands größten Photovoltaik-Parkplatz bekannt gegeben. Der Eur...