RWE steigt ins Geschäft für technische Betriebsführung von Photovoltaik-Anlagen ein

Teilen

Die RWE International SE – also die Gesellschaft für das Erneuerbare-Energien-Geschäft – bietet nun auch Dienstleistungen zur technischen Betriebsführung von Photovoltaik-Anlagen an. Bereits seit März sei der Energiekonzern mit eigenen Mitarbeitern in diesem Geschäftsfeld tätig, teilte RWE am Dienstag mit. Die Tochter Westnetz habe seither die Wartung von zwei Anlagen in Nordrhein-Westfalen übernommen. Die Photovoltaik-Kraftwerke in Hürth und Kerpen verfügten mit 32.000 Solarmodulen über eine Gesamtleistung von fünf Megawatt. Die Premiere der Wartungsarbeiten sei dabei problemlos gemeistert worden. So seien etwa „substanzerhaltende Maßnahmen“ wie der Tausch von Photovoltaik-Wechselrichtern und Trafostationen vorgenommen worden, hieß es weiter.

Konkrete Vorstellungen für die Erweiterung des Dienstleistungsangebots gibt es bei RWE schon jetzt. „Wir konnten im Rheinischen Revier wertvolle Erfahrungen für Wartung und Inspektion von PV-Anlagen sammeln. Jetzt möchten wir das Dienstleistungsangebot für regenerative Anlagen ausbauen und können uns zum Beispiel gut vorstellen, im Rahmen der Betriebsführung auch das Monitoring von Freiflächenanlagen anzubieten“, sagt Hans-Joachim Dunkel von RWE International zu den Zukunftsplänen. (Sandra Enkhardt)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.