JA Solar mit Großauftrag für Meyer Burger

Die Meyer Burger Technology AG hat einen Großauftrag von JA Solar mit einem Gesamtvolumen von 18 Millionen Schweizer Franken – umgerechnet gut 16,5 Millionen Euro – erhalten. Die Bestellung umfasse diamantdrahtbasierte Trenntechnologie für Siliziumwafer sowie industriell bewährte Upgrade-Technologien für die Herstellung von PERC-Solarzellen, teilte der Schweizer Technologiekonzern am Donnerstag mit. In dem Auftrag enthalten sei die Lieferung, Installation und Inbetriebnahme der MAiA-2.1-Systemplattform mit MB PERC Technologie und SINA-Zellbeschichtungsanlagen sowie der DW288-Diamantdrahtschneidetechnologie für die Herstellung von monokristallinen Solarwafern.

JA Solar plane angesichts der erwarteten Nachfragesteigerung einen Ausbau seiner Kapazitäten. Mit der neuen Technologie werde es zu einer erheblichen Steigerung der Effizienz und Qualität bei den vorhandenen Wafer- und Zellproduktion des chinesischen Photovoltaik-Herstellers kommen, hieß es bei Meyer Burger. Mit dem neu installierten Equipment könnten jährlich rund 1,5 Gigawatt produziert werden. Die Lieferung und Inbetriebnahme der neuen Anlagen sei für das zweite Halbjahr geplant. (Sandra Enkhardt)