Panasonic schließt vorübergehend Solarzellen-Produktion in Japan

Teilen

Panasonic Corp. hat angekündigt, zwischen Ende Februar und Ende Oktober die Produktion von Solarzellen in seinem Werk in Kaizuka herunterzufahren. Die Mitarbeiter würden vorübergehend entlassen, meldete die japanische Nachrichtenagentur Kyodo am Dienstag. Die Entscheidung sei wegen der sinkenden Nachfrage nach privaten Photovoltaik-Anlagen in Japan gefallen. Zuvor war die Photovoltaik-Einspeisevergütung gesenkt worden.

Der japanische Konzern werde aber weiterhin Solarzellen produzieren. Insgesamt verfüge Panasonic über vier Zellfabriken. Die zwei übrigen Werke in Japan sowie die Fabrik in Malaysia produzierten weiter, hieß es. Das Werk, das nun vorübergehend geschlossen wird, verfüge über rund 30 Prozent der Gesamtkapazitäten für die Solarzellenfertigung von Panasonic.

Ebenfalls am Dienstag hatte das japanische Kabinett einen Gesetzentwurf verabschiedet, der die Einführung von Ausschreibungen für Photovoltaik-Projekte vorsieht. Wenn das Parlament zustimmt, könnten die Auktionen ab April 2017 die Einspeisevergütungen ersetzen. (Sandra Enkhardt)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.