Neovoltaic: Speicher nun smarter und mit Updates über Fernzugriff

Neovoltaic hat das Speichersystem neoStore überarbeitet und um eine Smart-Grid-Schnittstelle erweitert, mit der der Stromnetzbetreiber im Bedarfsfall auf den Speicher zugreifen kann. Damit kann der Speicher dem Hersteller zufolge nun auch zur Entlastung und Stabilisierung der Stromnetze beitragen. Der neoStore sei nun zudem für den Einsatz im sogenannten Smart Home ausgelegt. Bis zu acht Verbraucher können nun an das integrierte Lastmanagement angeschlossen werden. Eine Notstromfunktion kann Hausgeräte auch bei Stromausfall weiter mit Strom versorgen. Eine weitere Neuerung bei dem Speichersystem von Neovoltaic ist, dass die entsprechende Software jetzt per Fernzugriff aktualisiert und an aktuelle Richtlinien angepasst werden kann.www.neovoltaic.net