Hanwha Q-Cells refinanziert nächsten Solarpark in Großbritannien

Teilen

Hanwha Q CELLS Co.,Ltd. kann einen Erfolg aus Großbritannien vermelden. Es habe die Finanzierung für einen weiteren Solarpark mit 8,1 Megawatt Leistung mit der Bayern LB abschließen können, teilte das Photovoltaik-Unternehmen am Montag mit. Die Bank stelle dafür ein Darlehen ohne Rückgriffsanspruch in Höhe von 6,2 Millionen britischen Pfund, umgerechnet knapp 8.7 Millionen Euro zur Verfügung. Das Photovoltaik-Kraftwerk „Tower Hill Farms“ in der Grafschaft Gloucestershire sei im März ans Netz angeschlossen worden und falle damit noch unter das attraktive 1,4 Renewable Obligation Certificate (ROC)-Programm der britischen Regierung, das zum 1. April auslief. Der Solarstrom aus der Photovoltaik-Anlage werde von dem britischen Versorger EDF Energy für die kommenden 15 Jahre abgenommen. Es sei ein entsprechender Stromabnahmevertrag vereinbart worden, teilte Hanwha Q-Cells weiter mit.

Es ist bereits der dritte Solarpark von Hanwha Q-Cells, der durch die Bayern LB in diesem Jahr in Großbritannien mit einem Darlehen ohne Rückgriffanspruch finanziert. (Sandra Enkhardt)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Popular content

Prof. Dr. Paul Motzki, Professur Smarte Materialsysteme für innovative Produktion, Universität des Saarlandes
Forscher wollen Elastokalorik als Alternative zu Wärmepumpen und Klimaanlagen entwickeln
15 Juli 2024 Die Technologie habe das Potenzial, heutige Klima- und Heizungsanlagen zu ersetzen. In der Kombination beispielsweise mit Photovoltaik bestünde ein gr...