Sunedison will mehr als 1000 Stellen abbauen

Der Aufsichtsrat von Sunedison, Inc. hat die Restrukturierungspläne des Managements bereits in der vergangenen Woche genehmigt. Der US-Hersteller plant demnach, sich von 15 Prozent seiner Mitarbeiter zu trennen, teilte der US-Photovoltaik-Hersteller nun mit. Dies sind mehr als 1000 Stellen die abgebaut werden sollen. Das Unternehmen reagiere damit auf die derzeitigen und erwarteteten Marktbedingungen und wolle Doppelstrukturen beseitigen, die sich aus den Einstiegs- und Übernahmeaktivitäten der vergangenen Monate ergeben haben. Sunedison erwartet, dass im Zusammenhang mit der Restrukturierung und dem Stellenabbau zusätzliche Kosten von 30 bis 40 Millionen Euro zwischen dem 3. Quartal 2015 und dem 1. Quartal 2016 anfallen werden.

Bereits am Montag hatte Sunedison eine Investorenpräsentation angekündigt. Dabei will der US-Hersteller eine Reihe von Maßnahmen erläutern, die nun im Zuge der Restrukturierung umgesetzt werden sollen. (Sandra Enkhardt)