Eon Solar bietet Ertrags- und Qualitätscheck für Photovoltaik-Anlagen

Eon bietet ab sofort einen Ertrags- und Qualitätscheck für Photovoltaik-Anlagen an. Dabei würden zunächst kostenfreie Ertragschecks durchgeführt, teilte der Energieversorger am Freitag mit. Betreiber von Photovoltaik-Anlagen könnten diesen online machen. In wenigen Schritten werde errechnet, ob die Photovoltaik-Anlage die volle Leistung erbringe. Sollte dies nicht der Fall sein bietet Eon Solar einen ausführlichen Anlagencheck vor Ort an. Dabei würden Solarmodule, Unterkonstruktion, Verkabelung, Wechselrichter sowie die Dokumentation der Photovoltaik-Anlage geprüft. Neben eigenen Teams arbeite Eon dafür auch mit dem Bremer Photovoltaik-Dienstleister Adler Solar zusammen, wie es weiter hieß. Wenn bei der Überprüfung vor Ort ertrags- oder sicherheitsrelevante Mängel festgestellt werden, biete Eon auch Reparaturen und Instandsetzungen an.

Mit dem Anlagen- und Ertragscheck erweitert Eon sein Photovoltaik-Geschäft. Wie groß das Potenzial angesichts von mehr als 1,5 Millionen installierten Photovoltaik-Anlagen in Deutschland ist, zeigte jüngst der Qualitätsmonitor Solar des TÜV Rheinland. Demnach weise jede dritte Photovoltaik-Anlage Defekte oder Leistungsdefizite auf. „Bei über 50 Prozent der Anlagen waren dabei Installationsfehler die Ursache, bei weiteren 25 Prozent Planungs- und Dokumentationsfehler. Da lässt sich enorm viel rausholen, ohne eine einzige Photovoltaik-Anlage mehr auf den Dächern“, erklärte dazu jüngst Franco Gola, Leiter Energielösungen PV von Eon Energie Deutschland, in einempv magazine-Interview. (Sandra Enkhardt)