Tesla-Lieferant Panasonic will seine Homespeicher nach Deutschland bringen

Teilen

Panasonic, der Hersteller der auch die Lithium-Ionen-Batterien für die Teslas Elektrofahrzeuge baut, kündigte nun an, dass er mit dem Verkauf seiner Homespeicher-Systeme in Europa in Deutschland beginnen will. Später sollten dann die Märkte in Frankreich, Großbritannien und weiteren Ländern beliefert werden, sagte Laurent Abadie, Vorstandschef von Panasonic Europe am Rande der morgen beginnenden Internationalen Funkausstellung (IFA) in Berlin der Nachrichtenagentur Bloomberg. Das Unternehmen habe aber noch nicht entschieden, wann der Verkaufsstart sein sollte.

Auf dem Heimatmarkt verkauft Panasonic seine Photovoltaik-Speichersysteme bereits. Damit sei ein Eigenverbrauch um die 70 Prozent möglich, so Abadie weiter. Das Ziel von Panasonic sei aber die vollständige Autarkie. Dieses Ziel sei gar nicht mehr so weit entfernt. Panasonic erwartet mit den Homespeichern einen Umsatz von umgerechnet 83 Millionen US-Dollar außerhalb Japans im Fiskaljahr 2018 erzielen zu können. Im Oktober wolle der japanische Hersteller die ersten Geräte auch nach Australien verkaufen.

Erst vor vier Monate hatte Tesla spektakulär seine Powerwall präsentiert, mit der der US-Elektroautohersteller den Homespeicher-Markt erobern will. Anfang August meldete die Nachrichtenagentur Bloomberg, dass sich die Auslieferung der Photovoltaik-Speicher noch verschieben wird. Ursprünglich hatte Tesla die Markteinführung in Deutschland für das vierte Quartal angekündigt. Vorstandschef Elon Musk hält Deutschland für einen Schlüsselmarkt für seine Homespeicher, da es bereits eine Vielzahl an Photovoltaik-Anlagen gebe. (Sandra Enkhardt)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.