25 Millionen Euro für Gläubiger von Solar Millennium

Teilen

Die Gläubiger der Solar Millennium AG erhalten nun erstmals eine Rückzahlung. 2011 hatte das Solarunternehmen Insolvenz anmelden müssen. Nun habe der Insolvenzverwalter Volker Böhm die Ausschüttung von insgesamt 25 Millionen Euro an die Gläubiger erwirken können, teilte Rechtsanwalt Franz Wagner mit, der der gemeinsame Vertreter der Anleihegläubiger ist. Damit sei die Voraussetzung erfüllt, dass auch die Anleihegläubiger eine Teilrückzahlung erfolgen könne. Die Quote liegt bei etwa zehn Prozent. Die Zahlung an die Anleihegläubiger erfolge automatisch über eine Weiterleitung der Beträge an die jeweiligen depotführenden Banken, hieß es weiter.

Die Pleite von Solar Millennium gehört zu den spektakulärsten in der Solarbranche. Das Unternehmen hatte über Anleihen Millionenbeträge eingesammelt, aber fast keines der versprochenen Projekte realisiert. (Sandra Enkhardt)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Popular content

Konsolidierung und Preiskampf bei Photovoltaik-Installateuren im vollen Gange
22 Juli 2024 In ihren Rückmeldungen bestätigen uns mehrere Installationsfirmen, dass kleine Photovoltaik-Dachanlagen vermehrt zu niedrigen Preisen angeboten werden...