US-Behörden erlauben Übernahme von Vivint Solar durch Sunedison

Die Übernahme von Vivent Solar durch Sunedision ist nun auch von den Kartellbehörden genehmigt worden. Die Federal Trade Commisson und das Justizministerium – die für die Prüfung von Übernahmen in den USA verantwortlich sind – hätten keine Einwände, teilte Vivent Solar nun mit. Damit könne der Zusammenschluss nun erfolgen. In einem ersten Schritt sei dafür ein kleines Integrationsteam gebildet worden mit Vertretern von beiden Unternehmen.

Vivint Solar gehört zu den größten Installationsunternehmen von Photovoltaik-Dachanlagen in den USA. Sunedison ist hingegen auf große Photovoltaik-Projekte spezialisiert. Erst am Donnerstag hatte das Unternehmen mit dem Bau eines 156 Megawatt-Solarparks in Colorado begonnen. Eines der größten Projekte von Sunedison, das im ersten Halbjahr 2016 ans Netz gehen soll.

Nach Veröffentlichungen von GTM Research ist Vivint Solar mit einem Marktanteil von elf Prozent der zweitgrößte Installateur von Photovoltaik-Dachanalgen im ersten Quartal 2015 gewesen. Die Analysten sehen die Übernahme als klugen Schritt von Sunedison seine Präsenz auch im Segment Dachanlagen weiter auszubauen. „Der einfachste Weg die Übernahme zu erklären ist, dass Sunedison wirklich gut bei Finanzierungen ist und Vivent Solar beim Verkäufen“, sagt GTM Research-Analystin Nicole Litvak.

Vor rund einem Monat hatte Sunedison eine definitive Kaufvereinbarung mit Vivint Solar abgeschlossen. Die Verkaufssumme soll rund 2,2 Milliarden US-Dollar betragen. (Sandra Enkhardt)