WEMAG bietet künftig E3/DC-Speicher an

Teilen

WEMAG bietet seinen Kunden ab sofort Photovoltaik-Speichersysteme S10 von E3/DC an. Dazu hätten die beiden Unternehmen nun eine Vertriebskooperation vereinbart. Für die WEMAG sei der Hausspeicher des Herstellers eine Lösung, um perspektivisch kurzfristige Schwankungen im eigenen Stromnetz auszugleichen und gleichzeitig Vergütungsanreize für die Kunden zu schaffen. Derzeit seien etwa 2500 Speichersysteme von E3/DC deutschlandweit installiert. Diese könnten zu einem virtuellen Kraftwerk zusammengeschlossen werden und dann perspektivisch auch am Regelenergiemarkt teilnehmen und zusätzliche Erlöse erwirtschaften.

Das Stromspeichersystem sei für Privathaushalte und landwirtschaftliche Kleinbetriebe geeignet. Es ist E3/DC zufolge modular aufgebaut und bietet Speicherkapazitäten zwischen 2,3 und 13,8 Kilowattstunden. Dabei fungiere es als echtes Hauskraftwerk, da es den vollständigen Ersatz des dreiphasigen Stromnetzes ermöglicht und sowohl mit Wechselstrom als auch mit Gleichstrom oder beiden Spannungsarten betrieben werden kann.

Die WEMAG hat nach eigenen Angaben bereits mehr als 150 Millionen Euro in Photovoltaik-, Windkraft- und Biomasseanlagen investiert. Rein rechnerisch hätten im vergangenen Jahr bereits alle Kunden der WEMAG mit Ökostrom aus Eigenproduktion versorgt werden können. Zudem hat der Regionalversorger auch bereits in einen 5-Megawatt-Großspeicher investiert. Künftig sollen nun mit den Hausspeicher weitere zusätzliche Lösungen angeboten werden. Ziel der WEMAG sei es, 2020 mindestens 50 Prozent der Haushaltskunden mit regenerativer Energie aus eigener Erzeugung zu versorgen. Zusätzlich sollen durch die künftige Vermarktung am Regelenergiemarkt bis 2018 auch für Privat- und Gewerbekunden Vergütungsanreize geschaffen werden, die Kunden zum Kauf einer Eigenerzeugungsanlage motivieren, wie es weiter hieß. (Sandra Enkhardt)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.