Younicos will mehr als 150 neue Jobs schaffen

Younicos erwartet in den kommenden zwei Jahren ein exponentielles Wachstum bei seinen Speicherprojekten. Bis 2017 soll sich die Zahl der Mitarbeiter weltweit daher auch auf rund 300 verdoppeln, wie der Speicheranbieter aus Berlin nun mitteilte. Etwa zwei Drittel der neuen Jobs sollen an den Standorten in den USA und Deutschland entstehen, sagte ein Younicos-Sprecher auf Anfrage von pv magazine. Zudem wolle das Speicherunternehmen ein Büro in Asien, voraussichtlich in Singapur, eröffnen. Ein genauer Zeitpunkt dafür stehe aber noch nicht fest, so der Sprecher weiter.

Aktuell verhandele das Unternehmen über Projekte mit einer Gesamtleistung von mehr als 120 Megawatt installierter Leistung. Bis dato habe Younicos Projekte mit einer Gesamtleistung von knapp 100 Megawatt realisiert. Darüber hinaus enthält die Pipeline für die kommenden vier Jahre qualifizierte Projekte von mehr als vier Gigawatt, wie es weiter hieß. Der Geschäftsführer von Younicos, James Mc Dougall, geht von einem weiterhin rasanten Wachstum des globalen Energiespeichermaktes aus. „Wir expandieren vor allem an unseren Hauptsitzen in den USA und Europa, wo wir dieses Jahr bis zu 50 neue Mitarbeiter einstellen werden. Für das Jahr 2016 planen wir mehr als 100 weitere“, erklärte er. (Sandra Enkhardt)