Schmid verzeichnet großes Interesse an seinem Homespeicher

Die Schmid Energy Systems GmbH zeigt sich zufrieden mit der Resonanz auf seine neuen Speichersysteme. Auf der Intersolar Europe in München hatte der Photovoltaik-Anlagenbauer seine Serie „EverFlow Compact Storage“ offiziell vorgestellt. Der Vanadium-Redox-Flow-Speicher sei komplett bei Schmid entwickelt worden. Das System verfüge über eine Leistung von zwei bis fünf Kilowatt bei 10 bis 45 nutzbaren Kilowattstunden. Nach Aussage von Schmid soll es das weltweit erste Serienprodukt der Vanadium-Redox-Flow-Technologie für private Haushalte sein. Allerdings stehen weitere Unternehmen in den Startlöchern.So hatte Volterion für seinen Vanadium-Redox-Flow-Hausspeicher erst Anfang der Woche den Achema-Gründerpreis gewonnen. Ab dem dritten Quartal soll das Speichersystem, das gemeinsam mit dem Fraunhofer UMSICHT entwickelt wurde, dann produziert und vertrieben werden.

Als Vorteil seines neuen Speichersystems sieht Schmid, dass die Batterieeinheit fernwartungsfähig sei und einen Microcontroller zur Überwachung und Optimierung der Lade- und Entladezyklen besitze. Durch die Trennung von Speicher- und Leistungseinheit lasse sich das Speichersystem in verschiedenen Feldern anwenden. Es maximiere den Eigenverbrauch von Solarstrom in Ein- und Zweifamilienhäusern, könne aber bei einem Gewerbebetrieb in Verbindung mit einer Photovoltaik-Anlage oder einem Blockheizkraftwerk genutzt werden. Der Vanadium-Redox-Flow-Speicher eigne sich zudem für die Zwischenspeicherung und eine bedarfsgerechte Bereitstellung von Energie für Elektro-Tankstellen, heißt es bei Schmid weiter. Die neuen Speicher seien überdies eigensicher und weder brennbar noch explosiv. Sie könnten Im Keller, in der Garage oder einem Nebengebäude aufgestellt werden.

Der Hausspeicher ergänzt das Portfolio von Schmid, das bereits Großspeicher im Angebot hat. Die Fertigung erfolge am deutschen Hauptsitz in Freudenstadt. Für ihre Speichersysteme sucht Schmid nun noch nach Installateuren, um die Vertriebsstruktur auszubauen. (Sandra Enkhardt)

Lesen Sie zu weiteren Einzelheiten des neuen Schmid-Hausspeichers auch dasInterview mit Günter Bauer, Directro Sales Management bei Schmid Energy Systems, das pv magazine im Vorfeld der Intersolar Europe führte.