SMA qualifiziert B-Box von BYD

Teilen

Die SMA Solar Technology AG und die BYD Co. Ltd. arbeiten künftig zusammen. Die Kooperation ziele darauf an, die neu entwickelte B-Box-Batterie des chinesischen Herstellers für den Einsatz mit SMA Sunny Island Batterie-Wechselrichtern zu qualifizieren. „Die Qualifizierungsprozesse laufen nach Plan. Wir sind zuversichtlich, dass die B-Box schon sehr bald uneingeschränkt von SMA für den Einsatz mit Sunny Island-Wechselrichtern freigegeben wird“, erklärt Martin Rothert, Leiter Produktmanagement Residential bei SMA. BYD stellt seine B-Box am Donnerstag auf der Intersolar Europe in München offiziell vor. Der chinesische Hersteller nehme dort auch Bestellungen entgegen.

Nach Angaben  von SMA verwendet BYD für die B-Box nur thermisch hoch belastbare und mit großer Sorgfalt entwickelte Materialien. Kerntechnologie seien die Eisenphosphat-Zellen, deren Sicherheit und Zuverlässigkeit durch viele Prüfungen und Tests „deutlich verbessert“ worden sei. Die Eisenphosphat-Batterien biete ein breites Leistungsspektrum für alle Arten von Lasten, einen hohen Entladestrom, erweiterbare Kapazität, flexiblen weltweiten Einsatz  in Off-Grid- und On-Grid -Anwendungen und habe eine lange Batterielebensdauer, hieß es weiter. BYD sei es als einem der ersten Hersteller gelungen Batterien mit dieser Technologie zu kommerzialisieren.

Neben der B-Box wird BYD auf der Intersolar Europe auch noch ein Doppelglas-Photovoltaik-Modul vorstellen. (Sandra Enkhardt)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.