SGS bietet neue Sicherheitstests für stationäre Stromspeicher

München – Das Prüfinstitut SGS testet ab sofort auch stationäre Energiespeicher auf Leistung und Sicherheit. Am Münchener Standort verfügt die SGS in ihrem Battery Testhouse über zahlreiche Prüfstände, auf denen seit vielen Jahren mobile Antriebsbatterien für Elektrofahrzeuge untersucht werden. Das technische Equipment steht künftig auch für die Prüfung von Batteriesystemen in stationären Anwendungen zur Verfügung, die zum Beispiel als Zwischenspeicher bei Windkraft- und Solaranlagen zum Einsatz kommen.

"Mit unseren Sicherheitstests für stationäre Stromspeicher übertragen wir unsere Erfahrung aus dem E-Mobility-Sektor auch auf Batterien aus dem Bereich der erneuerbaren Energien ", sagt SGS-Experte Jürgen Böck. "Denn auch stationäre Stromspeicher sind wie in Elektroautos meist Lithium-Ionen-Akkus. Solche Batterien dürfen selbst in Extremsituationen nicht brennen oder giftige Substanzen freisetzen. Um solche Risiken bereits vor Marktzulassung zu verringern, unterziehen wir stationäre Stromspeicher umfangreichen Prüfungen."

Die SGS führt als akkreditiertes Testlabor die geforderten Sicherheitsprüfungen durch – unter anderem nach UN 38.3, dem Sicherheits-Leitfaden Li-Ionen-Hausspeicher, IEC 62485, NP IEC 62897, IEC 61427 oder VDE AR 2510-50.

Neben Sicherheitstests umfassen die Services auch die Prüfungen der Leistung, Lebensdauer und Zuverlässigkeit von Batteriesystemen. Dar&uum l;ber hinaus sind die Experten der SGS kompetente Ansprechpartner für Fragen zur Elektromagnetischen Verträglichkeit (EMV). Auch führen sie Umweltsimulationen sowie Prüfungen zur Funktionalen Sicherheit an stationären Energiespeichern durch.

Interessenten finden die SGS auf der Intersolar Europe auf dem Gemeinschaftstand von Bayern Innovativ (Halle A3, Stand 190). Dort wird das Battery Testhouse vorgestellt und die Experten informieren über den Stand der Technik bei Sicherheit und Normung für stationäre elektrische Energiespeicher. Zudem spricht Detlef Hoffmann, Business Development Manager für E-Mobility- und Battery-Test-Services bei der SGS, am ersten Messetag (10. Juni 2015, 11:20 Uhr) im offiziellen Vortragsprogramm zum Thema "Energiespeicher: Sicherheit und Qualität von Lithium-Ionen-Batteriespeichern".

Pressekontakt:

Torsten Laub

Senior PR-Manager

SGS Germany GmbH

Rödingsmarkt 16

D-20459 Hamburg

Phone: +49 40 30101 – 298

E-mail:de.presse@sgs.com