Neuer Strangwechselrichter für den Projekt-Markt von Fronius

Teilen

Die Fronius International GmbH hat einen ersten Strangwechselrichter auf den Markt gebracht, der speziell bei größeren Photovoltaik-Projekten bis in den Megawatt-Bereich mehr Erträge bringen soll. „Der Fronius Eco ist der optimale Projektwechselrichter“, erklärte Martin Hackl, Spartenleiter Solar Energy bei dem österreichischen Photovoltaik-Hersteller. Das Gerät wiege nur 35,7 Kilogramm und sei durch die Snap-Inverter-Montagetechnik leicht zu installieren. Es sei in den Leistungsklassen 25,0 und 27,0 kVA verfügbar. Der Wirkungsgrad liege bei 98,3 Prozent, was nach Aussage von Fronius im Projektbereich einzigartig sei. Bei dem neuen Wechselrichter könnten bis zu sechs Stränge direkt angeschlossen werden. Dadurch könnten Photovoltaik-Anlagenbetreiber zusätzliche DC- und Sammelboxen einsparen. Der integrierte Sicherungshalter sorge für die allpolige Absicherung aller sechs Stränge, hieß es weiter. Optional sei auch auf der DC-Seite ein Überspannungsschutz möglich.

Im Mai 2015 hat Fronius den neuen Strangwechselrichter in vielen europäischen Ländern bereits eingeführt, darunter Belgien, Bulgarien, Dänemark, Deutschland (low voltage), Frankreich, Großbritannien, Griechenland, Irland, Niederlande, Österreich, Polen, Schweden, Schweiz sowie in Tunesien, Türkei, Vereinigte Arabische Emirate und Zypern. Im Juli sei die Einführung in den brasilianischen Photovoltaik-Markt geplant. Im August sollen dann Australien und Neuseeland folgen. Wann genau in die Einführung der Wechselrichter für die Mittelspannungsanlagen erfolgen soll, konnte Fronius noch nicht genau sagen. Es wird aber voraussichtlich erst nach Oktober 2015 der Fall sein. (Sandra Enkhardt)

*Korrektur: Die Redaktion hat die Überschrift geändert. Diese lautete zuvor "Erster Strangwechselrichter von Fronius". Diese war verkürzt, da es sich nicht um den ersten Strangwechselrichter des Herstellers handelt, sondern nur um den ersten Strangwechselrichter für größere Photovoltaik-Projekte.

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.