Rooibos-Tee mit Solarstrom von Solarworld

Auf den Lagerhallen des Teeanbieters Rooibos Ltd. im südafrikanischen Clanwilliam hat Solarworld zusammen mit dem Partner African Technical Innovations eine Eigenverbrauchsanlage mit einer Gesamtleistung von einem Megawatt installiert. Damit kann der Teehersteller laut Solarworld fast den gesamten Strombedarf über Solarstrom decken und mehr als 150.000 Tonnen CO2 einsparen. Dies sei wichtig, da Agrarexporteure von ihren Kunden angehalten werden, ihre Treibhausgasemissionen zu erfassen und zu senken, sagt Kobus Engelbrecht, Geschäftsführer des Solarworld-Partners African Technical Innovations, der Planung und Installation der Systeme übernommen hat. Solarworld arbeitet in Südafrika auch mit weiteren Agrar-Unternehmen zusammen, so zum Beispiel mit Ceres Fruit Growers, Stellenpak Fruit Packers, Bo-Radyn Boerdery und Bosman Family Vineyards. (Mirco Sieg)