Meyer Burger erhält Millionenauftrag für Heterojunction-Technologie

Teilen

Das französischen Forschungsinstitut Commissariat à l’énergie atomique et aux énergies alternatives (CEA) hat die Meyer Burger Technology AG mit der Lieferung von hocheffizientem Heterojunction (HJT)-Zellbeschichtungsequipment, innovativer SmartWire Technologie (SWCT), hochkapazitivem Zelltesterequipment sowie bifazialer Verkapselungstechnologie und -equipment beauftragt. Die Bestellung für das Photovoltaik-Equipment habe ein Volumen von umgerechnet etwa 11,5 Millionen Euro, teilte das Schweizer Unternehmen mit. CEA wolle bei Kunden die bestehenden Photovoltaik-Produktionsanlagen und bestehenden Technologien ersetzen. Meyer Burger liefere dafür Systeme und Pilotanlagen mit erweiterten Funktionen, hieß es weiter. Ende des Jahren werde mit der Auslieferung und Installation begonnen.

Der Schweizer Anlagenbauer und das französischen Forschungszentrum vereinbarten zudem eine strategische Partnerschaft. Darin eingebunden sei auch das CEA-Institut LITEN (Institute of Laboratories for Innovation in New Energy Technologies and Nanomaterials). Es solle gemeinsam an der neuen Generation von hocheffizienten Solartechnologien wie HJT und SWCT geforscht werden. Auch dafür sollen die von Meyer Burger gelieferten Systeme genutzt werden. Dabei gehe es zum Beispiel um Marathon-Forschungstests, bei denen neue Funktionen und Fähigkeiten in einer Industrieumgebung geprüft werden, um anschließend die nächste Generation von HJT und SWCT Zell- und Modul-Produktionstechnologien zu entwickeln.

Für die Weiterentwicklung seiner Heterojunction-Technologie arbeitet Meyer Burger auch bereits mit dem Centre Suisse d’Electronique et de Microtechnique (CESM) zusammen. Die Zusammenarbeit mit den Wissenschaftlern habe bereits im Kompetenzzentrum für Zell- und Oberflächenbeschichtungstechnologien im sächsischen Hohenstein-Ernstthal begonnen. (Sandra Enkhardt)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.