Belectric bekommt Zuschlag für zwei Photovoltaik-Projekte in der Türkei

Der Projektentwickler Belectric hat in der ersten Ausschreibungsrunde für Solarenergieprojekte in der Türkei den Zuschlag für zwei Photovoltaik-Kraftwerke erhalten. Beide Projekte belaufen sich zusammen auf eine AC-Nennleistung von 32,4 Megawatt. Das entspricht laut Unternehmen rund 14 Prozent der insgesamt durch den türkischen Übertragungsnetzbetreiber TEIAS ausgeschriebenen Leistung. Entwickelt wurden die Projekte vom türkischen Joint Venture Partner Belectric Kuloglu Günes Elektrik Santrallari Teknolojisi.

„Dieses Ergebnis bestätigt unsere Marktführerschaft in der Projektentwicklung sowohl in der Anzahl der Projekte bei der Lizenzbeantragung an die türkische Energiemarktregulierungsbehörde EMRA im Juni 2013 als auch beim Erhalt von Vorlizenzen im Januar 2015“, sagt Cenap Kuloglu, Mitbegründer und Geschäftsführer von Belectric Kuloglu.

„Wir sind sehr stolz darauf, dass wir in der aktuellen Ausschreibung gewonnen haben und so den Markteintritt in der Türkei realisieren können. Unser erklärtes Ziel ist es, auch in der Türkei der führende Systemintegrator und O&M Experte für unsere Partner zu werden“, sagt Bernhard Beck, Executive Chairman bei Belectric.

In den kommenden Monaten will der türkische Übertragungsnetzbetreiber TEIAS weitere Ausschreibungen eröffnen. Auch hier plant Belectric nach eigener Aussage wieder eine Teilnahme mit mehreren Projekten. (Mirco Sieg)