Luxor Solar installiert Freiflächenanlagen in Kroatien

Teilen

Die Luxor Solar GmbH hat Ende vergangenen Jahres eine Freilandanlage mit 360 Kilowatt Leistung in Kroatien ans Netz gebracht. Die Realisierung einer weiteren Photovoltaik-Anlage gleicher Größenordnung sei auch für dieses Frühjahr geplant, teilte das Stuttgarter Photovoltaik-Unternehmen mit. Das Projekt solle umgesetzt werden, bevor die dafür erteilte Lizenz ihre Gültigkeit verliere. Die beiden Freiflächenanlagen werden wohl „die letzten ihrer Art sein, da Freiland-Anlagen in dem sonnenreichen Land nicht mehr angemessen gefördert werden“, hieß es weiter.

Bereits für die Anlage, die im November ans Netz gegangen sei, habe alles ganz schnell gehen müssen. Einen Tag nach Zahlungseingang seien schon die ersten Solarmodule auf die Baustelle geliefert worden. Durch die hohen Einstrahlungswerte in Kroatien und eine Einspeisevergütung von etwa 14,5 Cent pro Kilowattstunde wird sich die Anlage nach Angaben von Luxor Solar für den Investor in weniger als zehn Jahren amortisieren. Die Förderung gelte für 14 Jahre und der Solarstrom werde komplett ins Netz eingespeist. Danach wolle der Investor mit dem Strom aus der Photovoltaik-Anlage lokale Landwirtschaftsbetriebe versorgen.

Seinen Marktanteil in Kroatien gibt Luxor Solar mit rund zehn Prozent an. Insgesamt habe das Unternehmen Photovoltaik-Anlagen mit mehr als 3,5 Megawatt installierter Leistung gebaut. (Sandra Enkhardt)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.