Weltweit 16 Prozent mehr Investitionen in Erneuerbare im Jahr 2014

Nach Angaben von Bloomberg New Energy Finance (BNEF) stiegen die weltweiten Investitionen in erneuerbare Energien im Jahr 2014 deutlich. Dafür sei unter anderem der umfangreiche Ausbau der Solar- und Windenergie in China verantwortlich. Insgesamt wurden im vergangen Jahr rund 310 Milliarden US-Dollar in erneuerbare Energien investiert, ein Anstieg um 16 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Fast die Hälfte der Investitionen floss in Solarenergie-Projekte. Die Solar-Investitionen stiegen damit im Jahr 2014 laut BNEF um 25 Prozent auf ein Gesamtvolumen von rund 150 Milliarden. Die Finanzierung für Windkraftprojekte stieg um 11 Prozent auf rund 99,5 Milliarden US-Dollar. Der Anstieg sei vor allem auf Multi-Milliarden-Offshore-Projekte zurückzuführen. Energiespeicher, Energieeffizienzprodukte und Elektroautos fasst BNEF unter dem Begriff Smart Energy Technologien zusammen. In diesem Bereich stiegen die Investitionen um 10 Prozent auf 37 Milliarden US-Dollar.

China war 2014 das Land mit den höchsten Investitionen in Erneuerbare. Die Investmentsumme stieg um 32 Prozent auf 89,5 Milliarden Dollar. In den USA stieg das Investment in Erneuerbare um 8 Prozent auf 51,8 Milliarden Euro. Japan wurde zum weltweit zweitgrößten Markt für Photovoltaik und steigerte Investitionen in erneuerbare Energien um 12 Prozent auf 41.3 Milliarden US-Dollar. In Europa verzeichnet BNEF im Jahr 2014 ein Investitionswachstum von nur einem Prozent. Die investierte Gesamtsumme betrug demnach 66 Milliarden. Nach Angaben von BNEF zeigt sich auch eine Entwicklung zu mehr dezentraler Energieerzeugung (distributed power). Hier stiegen die Investitionen um 34 Prozent auf 73,5 Milliarden.

In einer weiteren Mitteilung meldet BNEF, dass Japans Wirtschaftsministerium (METI) rund 779 Millionen US-Dollar zur Verfügung stellen will, um mittelständische Unternehmen bei Energieeffizienzmaßnahmen zu unterstützen. Zudem sollen etwa 680 Millionen US-Dollar in Maßnahmen für die Netzstabilisierung investiert werden, um mehr Ökostrom aufnehmen zu können. Damit sollen auch Speichersysteme für Photovoltaikanlagen gefördert werden. (Mirco Sieg)