Aleo Solar steigt ins Türkeigeschäft ein

Teilen

Aleo Solar wird mehr als 20.000 Hochleistungssolarmodule mit einer Gesamtleistung von 5,8 Megawatt in die Türkei liefern. Die Module seien für vier Projekte bestimmt, teilte der in Prenzlau produzierende Photovoltaik-Hersteller mit. Eines davon sei eine gewerbliche Photovoltaik-Dachanlage mit drei Megawatt Leistung in Anatolien. Zudem seien die Module für zwei weitere Dachanlagen mit 1,15 und 1,0 Megawatt bestimmt sowie eine Freiflächenanlage mit 650 Kilowatt in Izmir. Die Projekte würden von dem türkischen Unternehmen Ekip Girisim Enerji und realisiert.

Bereits in der Vergangenheit setzten viele Unternehmen große Hoffnungen in den türkischen Photovoltaik-Markt, der bislang aber nur langsam in Schwung kommt. "Der türkische Photovoltaik-Markt ist ein junger, aber sehr vielversprechender Markt“, erklärt Mehmet Çelik, Chief Officer des Projektentwicklers Ekip Girisim Enerji. Für die Banken sei der Zuschlag für Aleo Solar ein wichtiges Kriterium gewesen, um die Projekte zu finanzieren. “Mehr Leistung pro Quadratmeter bei preislicher Wettbewerbsfähigkeit der Aleo-Module führen dazu, dass unsere Projekte wirtschaftlich profitabel und sicher sind. Auch die Messwerte bereits bestehender Anlagen mit Aleo-Modulen haben mich überzeugt“, so Çelik weiter. (Sandra Enkhardt)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Popular content

Europa-Park Rust, Vergnügungspark, Panorama
Europa-Park steigt aus Großprojekt für Parkplatz-Photovoltaik aus
18 Juli 2024 Der Automobillogistiker Mosolf und der Vergnügungspark hatten Ende 2022 Pläne für Deutschlands größten Photovoltaik-Parkplatz bekannt gegeben. Der Eur...