Hanwha Q-Cells: Solarmodule für gewerbliche PV-Dachanlage von Rhein Energie

Teilen

Der kommunale Energie- und Trinkwasserversorger Rhein Energie AG hat eine weitere Photovoltaik-Anlage in Betrieb genommen. Auf den Dächern einer Lagerhalle der Abfallentsorgungs- und Verwertungsgesellschaft (AVG) Köln seien Solarmodule von Hanwha Q-Cells mit einer Gesamtleistung von 320 Kilowatt installiert worden. Die Photovoltaik-Anlage sei bereits vor rund einem Monat ans Netz gegangen, teilte der Photovoltaik-Hersteller nun mit. Der Solarstrom werde vollständig in Netz eingespeist. Der jährliche Ertrag der Photovoltaik-Anlage werde voraussichtlich bei rund 290.000 Kilowattstunden Solarstrom liegen, was den Jahresbedarf von etwa 90 Haushalten deckt.

Mit der Installation der Photovoltaik-Anlage wollen sowohl Rhein Energie als auch Hanwha Q-Cells darauf hinweisen, dass die Wirtschaftlichkeit solcher Systeme in Deutschland immer noch gegeben ist. "Wir setzen auf Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien und haben uns das Ziel gesetzt, unser Photovoltaik-Anlagenportfolio stark zu erweitern", sagt Thomas Zerres, bei der Rhein Energie Leiter Erneuerbare Energien Bio- und Solarenergie. Insgesamt verfüge das Unternehmen mittlerweile über 16 Photovoltaik-Anlagen, die Hälfte davon sei im Kölner Stadtgebiet installiert. Insgesamt verfügten sie über eine Gesamtleistung von gut 18 Megawatt. Ein Sprecher der AVG Köln kündigte an, dass die Installation weiterer Photovoltaik-Anlagen folgen werde. Hanwha Q-Cells arbeitet derzeit daran, sein Geschäft mit gewerblichen Dachanlagen in Deutschland weiter auszubauen. „Über Gewerbe- und Industrieunternehmen hinaus gewinnen auch Kommunalunternehmen mit Photovoltaik-Anlagen. In Zukunft werden wir in diesem Segment weiter wachsen, ergänzt Michael Geib, bei Hanwha Q-Cells Vertriebsleiter für Deutschland. (Sandra Enkhardt)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Popular content

Europa-Park Rust, Vergnügungspark, Panorama
Europa-Park steigt aus Großprojekt für Parkplatz-Photovoltaik aus
18 Juli 2024 Der Automobillogistiker Mosolf und der Vergnügungspark hatten Ende 2022 Pläne für Deutschlands größten Photovoltaik-Parkplatz bekannt gegeben. Der Eur...