Bosch Power Tec schließt Standorte in Hamburg und Bad Vilbel

Teilen

Ein weiterer Einschnitt im Photovoltaik-Engagement von Bosch. Der Konzern wird die Standorte von Bosch Power Tec in Hamburg und Bad Vilbel schließen. „Künftig ist die Bündelung der Wechselrichter-und Speicheraktivitäten in Böblingen geplant, das bisher schon der Hauptsitz von Bosch Power Tec war“, sagte ein Sprecher von Bosch auf Anfrage von pv magazine. Er betonte, dass Bosch auch weiterhin Wechselrichter und Speichersysteme entwickeln und produzieren werden. „Wir werden uns auf eine neue Generation von Wechselrichtern konzentrieren“, sagte der Bosch-Sprecher. Im Segment Speicher sei eine stärkere Vernetzung von elektrischen und thermischen Speichern im Bosch-Konzern geplant.

Wie viele Mitarbeiter von der Schließung der Standorte Hamburg und Bad Vilbel betroffen sind, wollte der Bosch-Sprecher nicht konkretisieren. Es werde derzeit eine Weitervermittlung der Mitarbeiter – entweder an den Standort Böblingen oder auch in andere Geschäftsbereiche von Bosch – geprüft. Teilweise sei diese schon abgeschlossen. Mitarbeiter, die nicht innerhalb des Konzerns vermittelt werden könnten, erhielten ein Abfindungsangebot. Bosch Power Tec geht davon aus, dass die Bündelung der Aktivitäten am Standort Böblingen voraussichtlich im ersten Quartal 2015 abgeschlossen sein wird. (Sandra Enkhardt)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Popular content

Photovoltaik-Zubau, nach Segmenten, Juli 2023 bis Juni 2024
Photovoltaik-Nettozubau im ersten Halbjahr bislang bei mehr als 7,55 Gigawatt
17 Juli 2024 Mehr als eine halbe Million Photovoltaik-Anlagen, die im laufenden Jahr bislang in Betrieb gegangen sind, wurden bis Mitte Juli im Marktstammdatenregi...