Jinko Solar baut Photovoltaik-Kraftwerk mit 100 Megawatt

Die Jinko Solar Holding Co., Ltd. hat ein Photovoltaik-Kraftwerk mit 100 Megawatt Gesamtleistung in der chinesischen Provinz Jiangsu fertiggestellt. Damit habe das Unternehmen Photovoltaik-Projekte mit mehr als 300 Megawatt erfolgreich ans Netz gebracht, teilte Jinko Solar mit. Für den 100-Megawatt-Solarpark sei keine Ackerfläche genutzt worden. Das Photovoltaik-Kraftwerk erstrecke sich über einen 2 Millionen Quadratmeter großen Fischteich, der im Gewerbegebiet von Xiangshui, Yancheng City liege. Es sei eines der größten Photovoltaik-Projekte, die in China nun am Netz seien. Für den Solarstrom gebe es eine garantierte Solarförderung von umgerechnet rund 12,6 Cent pro Kilowattstunde in den kommenden 20 Jahren.

Der Solarpark in Xiangshui kombiniere effizient Fischerei und Photovoltaik. Dies stehe im Einklang mit den neuen Richtlinien der Nationalen Energiebehörde NEA, sagte Xiande Li, Vorsitzender von Jinko Solar. Baubeginn des Projekts sei im April gewesen. Nicht mal ein halbes Jahr später sei das Photovoltaik-Kraftwerk ans Netz angeschlossen worden. (Sandra Enkhardt)