ABB und BYD bilden Allianz für Energiespeicher

ABB und BYD haben eine strategische Partnerschaft für die Weiterentwicklung von Energiespeichern geschlossen. Die Zusammenarbeit werde die Einführung neuer Lösungen für das Aufladen von Elektrofahrzeugen, für die ohnehin rasante Anlaufphase von erneuerbaren Energien in Verbindung mit netzunabhängigen und netzgebundenen Energiespeicherlösungen sowie für Batterie- und Energiespeicherlösungen für das schnell wachsende Marinesegment beschleunigen, teilte der Schweizer Konzern mit. Die Kooperation konzentriere sich dabei auf folgende vier Felder, Energiespeicher mit Netzanbindung, Mikronetz-Anwendungen, Solar- und Windenergie sowie Marineapplikationen. In die Partnerschaft bringe ABB vor allem sein Know-how bei Netzspeichern und Ladestationen ein. Der chinesische Konzern BYD bringe seine Erfahrungen über Batterietechnologien ein, hieß es weiter. Der nächste Schritt sei nun, die Kompentenzen und die Zugänge zu den weltweiten Energiespeichermärkten näher zusammenzubringen. (Sandra Enkhardt)