BSW-Solar rechnet mit Anziehen des Photovoltaik-Marktes in Brasilien

Teilen

In Brasilien sind bislang nur wenige Photovoltaik-Projekte realisiert worden. Die Fußball-Weltmeisterschaft im Land war ein Schritt, um die Solarenergie im Land voranzubringen. Auf einigen neu gebauten WM-Stadien befinden sich Photovoltaik-Anlagen. Nun zeigt aber auch die Regierung mehr Initiative. Im Herbst wird eine Auktion für Photovoltaik-Kraftwerke in Brasilien geben. Außerdem gibt es ein aktuelles Regierungsprogramm zum Net-Metering. Diese Aspekte versprechen künftig ein schnelleres Wachstum des brasilianischen Photovoltaik-Marktes, wie der Bundesverband Solarwirtschaft (BSW-Solar) in einer Kurzstudie im Auftrag der Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH herausgefunden hat. Darin werden die wirtschaftlichen Chancen und rechtlichen Rahmenbedingungen für Photovoltaik-Geschäftsmodelle in Brasilien aufgezeigt.

„Der brasilianische Markt ist ein gutes Beispiel dafür, wie Net-Metering-Modelle funktionieren können. Das größte Defizit ist die Bekanntheit des Programms, weniger die administrativen Barrieren. Mit Hilfe der Studie können sich Solarunternehmen jetzt praxisnah mit diesem Markt und Geschäftsmodell vertraut machen“, erklärte Jörg Mayer, Geschäftsführer des BSW-Solar, zur Studie. Sie war anlässlich der Intersolar South America in der vergangenen Woche veröffentlicht worden. Die Kurzstudie trägt den Titel „Framework Assessment for the Photovoltaic Business Opportunities in Brazil“ und entstand mit Unterstützung des Instituto IDEAL. (Sandra Enkhardt)

In unserer aktuellen Ausgabe des pv magazine Latinoamerica finden Sie ebenfalls einen ausführlichenArtikel zur Marktsituation in Brasilien.

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.