Solutronic Energy weitet Geschäftaktivitäten nach Indien aus

Teilen

Die Solutronic Energy GmbH und die Bergen Group sind eine strategische Vertriebs-, Service- und Fertigungspartnerschaft eingegangen. Sie wollen damit am wachsenden indischen Photovoltaik-Markt teilhaben und diesen besser mit Wechselrichtern versorgen, wie das deutsche Unternehmen aus Stuttgart mitteilte.

"Bergen Group sieht große Chancen im indischen Solar PV Geschäft und hat Solutronic aufgrund ihrer führenden Technologie in der Wechselrichterentwicklung ausgewählt“, erklärte der Geschäftsführer Rajinder Kumar. Es sei als langfristige Partnerschaft gedacht. Die Bergen Group mit Sitz in Neu Delhi verfüge über sieben Vertriebs- und Servicestandorte. Diese würden künftig die Marketing-, Vertriebs- und Serviceaktivitäten für die Solutronic-Wechselrichter übernehmen, sagte Kumar weiter.

Der indische Photovoltaik-Markt biete ein erhebliches Potenzial bei kleinen und größeren gewerblichen Dachanlagen sowie im Freiflächensegment. Das nationale Ausbauziel sieht eine installierte Photovoltaik-Leistung von 20 Gigawatt bis 2020 vor. Solutronic und Bergen wollen vor allem Wechselrichter und Gesamtlösungen für netzgekoppelte Klein- und Großanlagen sowie Offgrid-Systeme anbieten, wie es hieß.

Im Januar hatte die Solutronic Energy GmbH den operativen Geschäftsbetrieb der insolventen Solutronic AG vollständig übernommen. Es habe dafür alle notwendigen Rechte und Anlagengegenstände erworben. Ein Großteil der Mitarbeiter wurde ebenfalls weiterbeschäftigt. Hinter der damals neu gegründeten Solutronic Energy GmbH stehen das chinesische Unternehmen Shanghai Churui Energy Technology Co. Ltd. mit dem Markennamen „ATFSS“ und die Scheuerle Vermögensverwaltung GmbH, wie es zu Jahresbeginn hieß. (Sandra Enkhardt)