Juwi baut 86-Megawatt-Solarpark in Südafrika

Teilen

Der 86-Megawattpark „Mulilo Sonnedix Prieska Solarpark“ soll in der Provinz Nordkap nahe Priesa in Südafrika entstehen. Auftraggeber ist der unabhängige Stromerzeuger Sonnedix. Nun hat das deutsche EPC-Unternehmen für Erneuerbare-Energien-Projekte Juwi beim Bieterverfahren des Südafrikanischen Renewable Energy Independent Power Producer Programms (REIPPP) den Zuschlag für die Projektrechte erhalten. Der Bau soll im Jahr 2014 beginnen, nachdem alle Vereinbarungen für die Finanzierung abgeschlossen sind. Die Fertigstellung ist für die zweite Jahreshälfte 2015 geplant.

Juwi wertet den Auftrag als Bestätigung für das erfolgreiche Internationalisierungskonzept des Unternehmens. „Wir haben es geschafft, Juwi erfolgreich in den globalen Boommärkten für Solarenergie zu etablieren und werden in den kommenden Jahren weiter von der Ausbaudynamik in diesen Ländern profitieren“, sagt Juwi-Vorstand Jochen Magerfleisch.

Juwi beginnt damit das bisher größte Photovoltaikprojekt der Firmengeschichte und übertrifft so den bisherigen firmeninternen Rekord, den Solarpark Lieberose in Brandenburg, der eine Nennleistung von 71 Megawatt erreicht. „Für uns ist der Auftrag ein Meilenstein in der noch jungen Firmengeschichte“, sagt Greg Austin, Geschäftsführer von Juwi-Südafrika. Es sei das fünfte Projekt, das Juwi in Südafrika realisiert und zugleich mit Abstand das Größte. (Mirco Sieg)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.