Juwi baut 86-Megawatt-Solarpark in Südafrika

Der 86-Megawattpark „Mulilo Sonnedix Prieska Solarpark“ soll in der Provinz Nordkap nahe Priesa in Südafrika entstehen. Auftraggeber ist der unabhängige Stromerzeuger Sonnedix. Nun hat das deutsche EPC-Unternehmen für Erneuerbare-Energien-Projekte Juwi beim Bieterverfahren des Südafrikanischen Renewable Energy Independent Power Producer Programms (REIPPP) den Zuschlag für die Projektrechte erhalten. Der Bau soll im Jahr 2014 beginnen, nachdem alle Vereinbarungen für die Finanzierung abgeschlossen sind. Die Fertigstellung ist für die zweite Jahreshälfte 2015 geplant.

Juwi wertet den Auftrag als Bestätigung für das erfolgreiche Internationalisierungskonzept des Unternehmens. „Wir haben es geschafft, Juwi erfolgreich in den globalen Boommärkten für Solarenergie zu etablieren und werden in den kommenden Jahren weiter von der Ausbaudynamik in diesen Ländern profitieren“, sagt Juwi-Vorstand Jochen Magerfleisch.

Juwi beginnt damit das bisher größte Photovoltaikprojekt der Firmengeschichte und übertrifft so den bisherigen firmeninternen Rekord, den Solarpark Lieberose in Brandenburg, der eine Nennleistung von 71 Megawatt erreicht. „Für uns ist der Auftrag ein Meilenstein in der noch jungen Firmengeschichte“, sagt Greg Austin, Geschäftsführer von Juwi-Südafrika. Es sei das fünfte Projekt, das Juwi in Südafrika realisiert und zugleich mit Abstand das Größte. (Mirco Sieg)