Shunfeng schließt offenbar Vereinbarung mit Suntechs Insolvenzverwalter

Teilen

Die Übernahme der insolventen Wuxi Suntech durch die Shunfeng Photovoltaic International Ltd. wird langsam konkreter. Die Nachrichtenagentur Reuters meldet auf mit der Angelegenheit vertrauten Kreisen, dass das in Hongkong gelistete Photovoltaik-Unternehmen eine Vereinbarung über die Restrukturierung mit dem Insolvenzverwalter der Wuxi Suntech geschlossen haben soll. Die Gläubiger der wichtigsten chinesischen Produktionseinheit der Suntech Power Holdings sollen über den Sanierungsvorschlag bei einem Treffen Mitte November entscheiden, wie es weiter heißt. Die Aktien von Shunfeng Photovoltaic seien am Freitag vom Handel ausgesetzt worden, da eine Ankündigung im Zusammenhang mit der geplanten Übernahme der Wuxi Suntech erwartet werde.

Vor rund zwei Wochen wurde bekannt, dass Shunfeng Photovoltaic als bevorzugter Bieter für Wuxi Suntech ausgewählt sei. Shunfeng habe sich gegen ein Konsortium um Wuxi Guolian durchsetzen können. Der Photovoltaik-Hersteller wolle mit der Übernahme seine eigene Solarzellen- und Modulfertigung ausbauen sowie ins Downstream-Geschäft einsteigen. Wie Shunfeng die Übernahme finanzieren will, ist noch unklar. Die Schulden von Wuxi Suntech belaufen sich der Meldung zufolge auf 1,75 Milliarden US-Dollar. Die Gesamtschulden von Suntech sollen bei rund 2,2 Milliarden US-Dollar liegen.

Wuxi Suntech musste im März Insolvenz anmelden, nachdem die Muttergesellschaft eine fällige Wandelschuldverschreibung über 541 Millionen US-Dollar nicht zurückzahlen konnte. Kurze Zeit später reichten Gläubiger einen Insolvenzantrag für die wichtigste Produktionstochter des Photovoltaik-Herstellers ein. Mittlerweile haben auch in den USA Gläubiger einen Insolvenzantrag für die Suntech Power Holdings eingereicht. Sie streben ein Insolvenzverfahren nach Chapter 7 des US-Rechts an, wonach das Unternehmen zunächst geschlossen und dann liquidiert würde. (Sandra Enkhardt)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.