Solutronic stellt Insolvenzantrag

Teilen

Die Solutronic AG hat beim Amtsgericht Esslingen einen Antrag auf Eröffnung eines vorläufigen Insolvenzverfahrens gestellt. Die Richter eröffneten am Montag das Verfahren und bestellten den Stuttgarter Rechtsanwalt Marcus Winkler zum vorläufigen Insolvenzverwalter, wie aus der Bekanntmachung hervorgeht. Der Hersteller von Photovoltaik-Wechselrichtern und Energiespeicherlösungen begründet den Gang zum Amtsgericht mit „dem nachhaltig anhaltenden Markteinbruch in der Photovoltaik-Branche und der damit verursachten Zahlungsunfähigkeit der Gesellschaft“.

Noch im August hatte Solutronic umfassende Verträge über eine strategische und technologische Zusammenarbeit mit der Shanghai Chu Rui Energy Technology Co. Ltd. und der Commercial & Residential Energy Storage Systems (CRESS) GmbH geschlossen. Zweck der Zusammenarbeit sei die Entwicklung von wirtschaftlichen Speichertechnologien. Kurz zuvor verkündete das Photovoltaik-Unternehmen eine strategische Neuausrichtung, wobei vor allem die Abhängigkeit von deutschen Markt verringert werden sollte. (Sandra Enkhardt)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.