Frisches Geld für First Solar

Teilen

First Solar hat das Ziel, im Zuge einer Kapitalerhöhung frisches Geld einzusammeln, erreicht: Einer Pressemitteilung zufolge hat das Photovoltaik-Unternehmen insgesamt 9,474 Millionen neue Aktien ausgegeben und dafür Netto-Einnahmen in Höhe von 427,7 Millionen US-Dollar (323,5 Millionen Euro) erzielt. Dem Solarkonzern zufolge lag der Stückpreis der ausgegebenen Aktien bei 46 US-Dollar (34,79 Euro); die Investoren haben demnach ihre Mehrzuteilungsoptionen vollständig ausgeschöpft.

Wie der Dünnschicht-Spezialist weiter mitteilt, soll das Geld für allgemeine betriebliche Zwecke verwendet werden. Als mögliche Verwendungen nannte das Photovoltaik-Unternehmen die Übernahme von Solarprojekten sowie strategische Investitionen, um Geschäftseinheiten auszubauen und neue Märkte zu erschließen.

Für das erste Quartal 2013 hat First Solar bereits erfreuliche Zahlen vorgelegt und rechnet für das laufende Geschäftsjahr mit einem Umsatz von 3,8 bis 4 Milliarden US-Dollar. Auch für 2014 und 2015 geht der Photovoltaik-Produzent von einer weiteren Steigerung seiner Ab- und Umsätze aus.  (Petra Hannen)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.