Deutschland verliert bei großen Solarparks an Boden

Teilen

Wiki-Solar hat eine aktuelle Statistik zum Bau von Photovoltaik-Kraftwerken mit mehr als fünf Megawatt Leistung veröffentlicht. Demnach sind die größten Märkte für solche Solarparks in den ersten fünf Monaten 2013 die USA, China und Indien gewesen. Dort seien Photovoltaik-Kraftwerke mit einer Gesamtleistung von 1262, 909 und 508 Megawatt entstanden. Als größter europäischer Markt für Solarparks mit mehr als fünf Megawatt Leistung erreichte Großbritannien Rang vier der Liste mit 336 Megawatt.  Dabei sind laut der Statistik in Großbritannien die meisten Photovoltaik-Anlagen mit 49 Stück neu ans Netz gegangen.

Deutschland ist hingegen deutlich zurückgefallen. Hierzulande werden seit vergangenem Jahr Solarparks mit mehr als 10 Megawatt Leistung nicht mehr vergütet. Seither ist die Zahl großer Photovoltaik-Kraftwerke massiv zurückgegangen. Bis Ende Mai sind nach Angaben von Wiki-Solar in Deutschland drei neue Solarparks in einer Größenordnung von mehr als fünf Megawatt Leistung ans Netz gegangen. Mit einer neu installierten Leistung von 87 Megawatt belegt Deutschland nur noch Rang acht, noch hinter Thailand, der Ukraine und Kanada. Bei der Gesamtleistung von großen Solarparks ist Deutschland aber weiterhin führend mit einer installierten Gesamtleistung von 3412 Megawatt verteilt auf 194 Solarparks. Die USA haben aber mächtig aufgeholt und rangieren mit 3207 Megawatt Gesamtleistung von Photovoltaik-Kraftwerken über fünf Megawatt auf Rang drei. Dahinter folgt China mit 2096 Megawatt.

Erstaunlich an der Auflistung von Wiki-Solar ist, dass in Italien und Spanien in den ersten fünf Monaten kein Photovoltaik-Projekt mit mehr als fünf Megawatt installiert wurde. (Sandra Enkhardt)